Bei Jessy und Stefan ging es hoch hinaus und heiß her. Vom Kurhaus in Scheidegg hoch auf den Aussichtspunkt. 20 Minuten Fußmarsch mit voller Ausrüstung in praller Mittagssonne an einem der heißesten Tage die wir bis jetzt dieses Jahr hatten. Geteiltes Leid ist halbes Leid, die Blaskapelle hatte schließlich auch jede menge hoch zu schleppen. Endlich oben angekommen waren die Schattenplätze unter den zwei großen Bäumen (milde ausgedrückt) recht begehrt und schnell vergeben. Die freie Trauung unter freiem Himmel begleitet von der Blaskapelle welcher Stefan auch angehört hatte ihren ganz eigenen Charme. Für die Feier ging es dann kurz darauf geschlossen zurück zum Kurhaus wo die Getränke bereits bereit standen. Zeit für ein kurzes Paarshooting hatten wir auch noch. Danke das ich die kurze Zeit mit euch verbringen durfte und ich wünsche euch alles Gute.